EINE KAPELLE IM WANDEL DER ZEIT

 
 

HEUTE hat die Kapelle ganz verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Die Kirchengemeinde in Schlierbach feiert hier oft Gottesdienst, regelmäßig finden auch Taizé-Gebete statt. Für alle Heidelberger Bürger*innen oder interessierte Gäste ist die Kapelle jeden Sonntag zum persönlichen Gebet geöffnet. Kommen sie doch auch einmal vorbei, und nehmen die Eindrücke der Videos persönlich wahr!

Quarantäne – gestern und heute

 

Im Rahmen ihres Sozialpraktikums dreht Sarah Dommberger zu Zeiten der Corona-Pandemie 2020 einen Film, in dem sie die Lebenssituation von Leprakranken im Gutleuthof als mittelalterliche „Quarantänestation“ mit den Isolationserfahrungen des Migranten Karim aus Guinea in Beziehung setzt. Im Mittelpunkt des Films gibt dieser Einblick in seine Gefühlslage, als die gesamte Erstaufnahmestelle im Patrick-Henry-Village aufgrund der Ausbreitung des Virus über 14 Tage unter Quarantäne stand.

Und in Zukunft?

Das Dach soll neu eingedeckt werden - das Dachgebälk ist recht morsch, so finden die Ziegel nur noch wenig Halt.

Um die Kapelle weiterhin vielfältig zu nutzen und ihre Schönheit und Historie zu erhalten, sind in Zukunft bereits einige Baustellen geplant.

Mittlerweile sind die Fresken mit sehr viel Dreck überlagert - durch eine umfassende Reinigung erhofft man sich eine neue Leuchtkraft und Dynamik der Bilder.

Die Gestaltung des Innenraums soll neu überlegt werden.